RTM LINE

Ihre Lösung
Anfrage senden

Für die Fertigung von Bauteilen in hohen Stückzahlen und niedrigen Taktzeiten kommt meist das RTM (Resin Transfer Molding) Verfahren zum Einsatz. Für diese Fertigungstechnologie entwickelt und baut Fill komplette Linien - vom Rohmaterial auf der Rolle bis zum bearbeiteten und geprüften Bauteil. Ein klassisches Beispiel für diesen Prozess ist die Blattfeder. 

Brauchen Sie Unterstützung?
Wilhelm Rupertsberger Leiter Kompetenz Center Kunststoff
Zur Kontaktseite

Das Konzept

Nach dem Preformen werden die Bauteile in Mehrfachkavitäten im Hochdruck RTM Verfahren hergestellt. Im Anschluss folgt die finale Bearbeitung mit Robotersystemen oder Bearbeitungsmaschinen. Als letzter Schritt werden alle Bauteile auf ihre Eigenschaften zerstörungsfrei geprüft und verpackt. 

Die Prozessverfolgbarkeit jedes einzelnen Bauteils spielt bei Sicherheitskomponenten eine bedeutende Rolle. Dies wird durch ein zentrales Datenmanagement sichergestellt. 

Eigenschaften 

  • Vollständig automatisierte Prozesskette – geringer Personalaufwand 

  • Inline-Qualitätsprüfung 

  • Zentrales Management der gesamten Prozessdaten 

  • Kurze Umrüstzeiten bei Bauteilwechsel 

  • Platzoptimierte Layoutgestaltung 

Spezifikationen

Eingangsmaterial

Rollenware bis 1.600 mm Breite

Maximales Lagenanzahl

60

Bauteilgewicht (kg)

max. 25

Anzahl RTM Kavitäten

max. 12

Taktzeit pro Kavität (sec.)

ca. 60, abhängig vom Harzsystem

E-Steuerung

Siemens Simatic S7-1500

Schnittstelle

Profibus

Sondergrößen

auf Anfrage

Automatischer Rollenwechsel am Eingang

Integration beigestellter Pressensysteme

Automatisches Verpacken

Technische Änderungen vorbehalten. 

Kontaktanfrage

Gerne möchten wir Ihnen eine kompetente Ansprechperson zu Ihrem Anliegen vermitteln. Einige wenige Informationen genügen uns schon, um Ihnen bestmöglich und zeitnah weiterhelfen zu können.