ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

SPEKTAKULÄRE PERFORMANCE BEGÜNSTIGT EFFIZIENTE PRODUKTION

Industrie/Maschinenbau/Metallbearbeitung/Messe


Spektakuläre Performance begünstigt effiziente Produktion

Weniger Energieverbrauch – mehr Produktivität: Die neuen syncromill-Bearbeitungszentren von Fill sorgen auf internationaler Fachmesse in Hannover für Aufsehen.

 

Der Messestand von Fill Maschinenbau wurde auf der EMO vom 18. bis 23. September 2017 zur Großbühne für Innovation und Effizienz. Die österreichischen Experten für Metallzerspanung präsentierten wesentliche Teile einer vollverketteten Produktionsanlage für Zylinderkurbelgehäuse, in deren Zentrum die neuen syncromill-Bearbeitungsanlagen standen. Von der Bearbeitung auf der syncromill c21-80/800 über das Handling der Teile bis hin zur vollautomatischen Prüfanlage greifen sämtliche Arbeitsschritte hocheffizient ineinander. Das Resultat: maximale Produktivität, Flexibilität und Präzision kombiniert mit minimalem Energieeinsatz.

 

Hannover/Gurten, 28. September 2017 Die Erweiterung der syncromill-Produktpalette hebt die effiziente Metallbearbeitung auf eine neue Stufe. „Der optimierte Workflow dank perfekt ineinander greifender Systeme ermöglicht die höchstqualitative und wirtschaftliche Produktion von Bauteilen wie Zylinderköpfe und Kurbelgehäuse“, bringt Friedrich Dallinger, Leiter des Fill Kompetenz Centers Metallzerspanungstechnik, den Kundennutzen auf den Punkt. Die von Fill entwickelte Softwareplattform machine workflow (MWF) gestattet es dem Kunden zudem, stets den Überblick über die aktuelle Performance seines Produktionsprozesses im Sinne von Industrie 4.0 zu bewahren.

 

Coole Optik außen, Hightech innen

Ob Aluminium, Stahl oder andere Werkstoffe: Die neuen syncromill-Bearbeitungszentren ermöglichen die Durchführung unterschiedlicher Bearbeitungsschritte sowohl in einer oder auch mehreren Aufspannungen. Intelligente Komponenten bei Kühlung, Hydraulik und Hochdruckaufbereitung senken den Energieverbrauch um bis zu 45 Prozent und verkürzen die Zykluszeit der Bearbeitungen um durchschnittlich 13 Prozent gegenüber herkömmlichen Produktionsanlagen. Dass sie dabei auch in punkto Design neue Maßstäbe setzen, beeindruckte die zahlreichen Messebesucher nachhaltig.

 

Revolutionäres System beschleunigt Werkzeugwechsel

Als weiteres Messehighlight zeigte Fill erstmalig das Doppelspindel- Bearbeitungszentrum syncromill c21-63/600. Bei dieser Modellreihe wurde das Werkzeugwechselsystem völlig neu angedacht. Mit extrem kurzen Span-zu-Span-Zeiten von 1,8 Sekunden gibt es bezüglich Schnelligkeit nichts Vergleichbares am Markt. Einen zusätzlichen Pluspunkt stellt die mögliche Verwendung von sehr großen, schweren und langen Werkzeugen dar, wodurch die Maschine bestens für den Einsatz in der e-Mobilität geeignet ist. Dabei benötigt die syncromill c21-63/600 nur unglaubliche elf Quadratmeter an Platz. Ein Inbegriff für Effizienz und Flexibilität.

 

Digital Products – machine workflow

Die vom Fill Expertenteam vorangetriebene Digitalisierung wurde auf der diesjährigen EMO erfolgreich präsentiert. Eine Innovation aus dem Hause Fill ist die komplette Vernetzung der Maschinen mit der Softwareplattform machine workflow und die Visualisierung der Produkt- und Produktionsdaten mit der neu entwickelten App für iOS und Android Betriebssysteme. Mit modernsten Webtechnologien, lückenloser Bauteilrückverfolgung und der Integration von Produktionsdaten in das Kommunikationstool CORE gelang es Fill wieder einmal, das Fachpublikum zu überzeugen.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus.

Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und rund 800 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2016 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von 145 Millionen Euro.


Foto:

Fill Maschinenbau


Bildtext:

Der Messestand von Fill Maschinenbau wurde auf der EMO vom 18. bis 23. September 2017 zur Großbühne für Innovation und Effizienz.

 

fill_emo_0449.jpg Fill Messestand EMO 2017
pa_spektakulaereperformancebeguenstigteffizienteproduktion.doc Spektakuläre Performance begünstigt effiziente Produktion