ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

JEC AWARD FÜR PROJEKT LOWFLIP GEHT NACH OBERÖSTERREICH

Industrie/Maschinenbau/Composites/Messe/Auszeichnung


JEC Award für Projekt LOWFLIP geht nach Oberösterreich

Fill Maschinenbau wurde gemeinsam mit einem europäischen Konsortium für innovatives Composite Projekt ausgezeichnet.

 

Als wesentlicher Partner im Projekt LOWFLIP (Low Cost Flexible Integrated Composite Process) konnte Fill am 22. September 2016 den JEC Award der Experience Composite Messe in Augsburg entgegennehmen. Gemeinsam mit dem IFB Institut für Flugzeugbau Stuttgart wurde das oberösterreichische Hightech-Unternehmen ausgezeichnet. LOWFLIP steht für einen kostengünstigen, flexiblen und automatisierten Prozess zur Herstellung von GFK- und CFK-Bauteilen.

 

Augsburg/Gurten, 24. Oktober 2016In Kooperation mit Forschungspartnern aus Spanien, Deutschland, Tschechien und Österreich wurden Anlagenkonzepte entwickelt und Vorversuche realisiert. Letztendlich baute Fill eine Prototypen-Anlage, auf der bereits erste Versuche erfolgreich durchgeführt wurden. „Besonders erfreulich ist, dass wir für dieses Projekt schon konkrete Anfragen von potenziellen Endkunden im Haus haben“, berichtet Wilhelm Rupertsberger, Leiter des Kompetenz Centers Kunststoff bei Fill.

 

Projekt Abschluss in Gurten

Das Abschlusstreffen des von der EU geförderten Projektes LOWFLIP fand Ende September bei Fill Maschinenbau in Gurten statt. Dabei wurden auch die geforderten Demobauteile (Lkw Aufleger Frontwand, Pkw Domstrebe und Rumpfsegment des Tail-Cones eines Flugzeuges) gefertigt. Die anwesenden Experten (unter anderem von Airbus) zeigten sich von den Ergebnissen beeindruckt. Termine für weitere Umsetzungspläne wurden vereinbart. Eine der beiden von Fill gebauten Anlagen wird auf der Messe K in Düsseldorf (19. bis 26. Oktober 2016) am Fill Messestand präsentiert, die zweite wird in Stuttgart beim Institut für Flugzeugbau aufgebaut.

 

Teamgeist

In seinem Statement dankte Wilhelm Rupertsberger allen involvierten Fill Mitarbeitern für ihr Engagement. Besonders hervorgehoben wurden Harald Sehrschön, der das Projekt erfolgreich leitete, Michael Schneiderbauer für die ausgefeilten technischen Lösungen, Gerhard Sieglhuber für die perfekte Fertigung der Demobauteile und Christian Rosner, der sich binnen weniger Wochen zum Roboterexperten entwickelte und die komplexe Anlage perfekt programmierte.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 700 Mitarbeiter/-innen beschäftigt. Für das Jahr 2016 erwartet Fill einen Umsatz von ca. 130 Millionen Euro.

 

Bildtext:

JEC Award für Fill Maschinenbau: Gemeinsam mit einem europäischen Konsortium wurde das oberösterreichische Unternehmen für das innovative LOWFLIP Projekt ausgezeichnet.

 

Foto:

Fill Maschinenbau

fill_maschinenbau_de.doc JEC Award für Projekt Lowflip geht nach Oberösterreich
bild1.jpg JEC Award - Bild 1
bild2.jpg JEC Award - Bild 2