ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE
Fill JEC 2015

INNVIERTLER SPITZENTECHNOLOGIE AUF WELTGRÖSSTER COMPOSITEMESSE ERFOLGREICH

Fill Maschinenbau Mediaservice März 2015 

 

Industrie/Maschinenbau/Composites/Messe

 

Innviertler Spitzentechnologie auf weltgrößter Compositemesse erfolgreich

 

Fill präsentiert auf der JEC Europe 2015 in Paris vollautomatisierte CFK-Produktionsanlagen. Material wird eingespart, Produktivität gesteigert. 

 

Fill Maschinenbau entwickelte zukunftsweisende Verfahrens-technologien, mit denen die ressourceneffiziente und nachhaltig wirtschaftliche Composites-Produktion auf ein neues Level gehoben wird. Davon konnte sich die internationale Kunststoff-Branche vom 10. bis 12. März auf der JEC Europe 2015 in Paris überzeugen. Der materialsparende und belastungsorientierte Einsatz von Verstärkungsfasern prägt die moderne Faserverbundfertigung. Die innovativen Fill Anlagen und Maschinen erledigen diese Aufgaben präzise und wirtschaftlich, bis ins letzte Detail! Sie machen die Produktion effizienter und somit ertragreicher.

 

Paris/Gurten, 30. März 2015 – Bei den herkömmlichen Composites-Produktionsvorgängen fallen erhebliche Mengen von Fasern, im Speziellen Carbon, an, die als Abfall entsorgt werden müssen. Um dem entgegenzuwirken, hat Fill Maschinenbau vollautomatisierte Verfahrenstechnologien entwickelt, die durch Ressourceneffizienz und Präzision überzeugen. Der Abfall wird minimiert, die Wirtschaftlichkeit maximiert. Auf der international führenden Leistungsschau im Compositebereich, der JEC Europe 2015 vom 10. bis 12. März in Paris, wurden die neuen Produktionsanlagen mit großem Erfolg vorgestellt. 

 

Einbringung von partiellen Verstärkungen

„Die materialsparende und belastungsoptimierte Einbringung von Verstärkungsfasern ist in der modernen Composites-Fertigung von zentraler Bedeutung. Die partielle Verstärkung der Materialien erhöht punktgenau die Festigkeit und somit die Qualität des Bauteils. Die von Fill entwickelten Produktionsanlagen führen diese Vorgaben vollautomatisch und in höchster Präzision durch“, erklärt Wilhelm Rupertsberger, Leiter des Kompetenz Centers Kunststoff bei Fill.

 

Fill Stand als Treffpunkt der Branche

Neben der Präsentation der neuesten Maschinentechnologien war der Fill-Messestand in Paris wiederum die stark frequentierte Kommunikationsplattform der Branche. Besucher und Aussteller treffen sich am Fill-Stand, um in entspannter Atmosphäre mit Kunden, Interessenten und Partnern, Meinungen auszutauschen und ausgiebig zu  kommunizieren. Neben der technischen Kompetenz sind die oberösterreichischen Maschinenbauer auf der JEC auch für ihre ausgezeichnete Gastfreundschaft bekannt.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarktführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 640 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2014 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von 120 Mio. Euro.

 

 

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at

 

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kommhaus 

Altausseer Straße 220 

8990 Bad Aussee, Austria

Tel.: +43 3622 55344-0

Fax: +43 3622 55344-17 

E-Mail: presse@kommhaus.com

 

Bildtext:

Erfolgreicher Messeauftritt für Fill Maschinenbau auf der weltgrößten Compositemesse JEC Europe 2015 in Paris.

 

Foto:
Fill Maschinenbau

fillmessestandjec2015.jpg Fill JEC 2015
fillmaschinenbau.doc Innviertler Spitzentechnologie auf weltgrößter Compositemesse erfolgreich