ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

FILL BAUT INNOVATIONS- UND KUNDENCENTER FÜR MECHATRONIK

Fill Maschinenbau Mediaservice August 2014 

 

Industrie/Maschinenbau/Innovation/Standort

 

Fill baut Innovations- und Kundencenter für Mechatronik

 

Spatenstich für die nächste Ausbaustufe am Firmenstandort in Gurten. 16 Millionen Euro werden aus eigener Kraft investiert.

 

Fill Maschinenbau setzt seine Investitionsoffensive im Innviertel fort. Am 31. Juli erfolgte der Spatenstich für das Innovations- und Kundencenter in Gurten. Mit einem Investitionsvolumen von rund 16 Millionen Euro werden in den nächsten zwei Jahren ein globaler Meetingpoint für die Welt der Mechatronik und 150 neue Arbeitsplätze bei Fill geschaffen. Ein klares Bekenntnis zur Region Innviertel und zum Firmenstandort Gurten. 

 

Gurten, 06. August 2014 –  Das Innviertler Familienunternehmen Fill Maschinenbau investiert 16 Millionen Euro in die Errichtung eines hochmodernen Innovations- und Kundencenters. Finanziert wird vollständig aus eigener Kraft. Der Spatenstich erfolgte am 31. Juli. Die Bauarbeiten sollen bis zum 50. Gründungsjubiläum im Juni 2016 vollständig abgeschlossen sein. Dadurch werden in den nächsten Jahren 150 neue Arbeitsplätze bei Fill entstehen. Die Errichtung des innovativen Meetingpoints der internationalen Welt der Mechatronik stellt einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte dar.

 

Wachstum absichern

„Um den ständig wachsenden Qualitätsanforderungen unserer Kunden weltweit gerecht zu werden und unsere führende Rolle als innovatives Maschinenbau-Unternehmen weiter auszubauen, investieren wir kontinuierlich in die Infrastruktur unseres Stammwerkes in Gurten“, sagt Geschäftsführer und Eigentümer Andreas Fill. Im neuen Innovations- und Kundencenter werden Innovation, Meinungsaustausch und Vernetzung im Mittelpunkt stehen.

 

Viel Raum für Neues

Neben 150 modernsten Arbeitsplätzen wird das Fill Innovations- und Kundencenter mit mehreren Schulungs- und Konferenzräumen mit neuester Medien- und Kommunikationstechnologie ausgestattet sein. Ein sich über zwei Etagen erstreckendes Auditorium wird als Treffpunkt der internationalen Fachwelt verschiedenster Industriebereiche dienen. Vorträge, Schulungen und Veranstaltungen werden dort abgehalten. 

 

Rund zwei Jahre Bauzeit

Die Bruttogrundfläche des neuen Innovations- und Kundencenters beträgt rund 4.500 m2. Das moderne, lichtdurchflutete Gebäude wird über 1.100 m2 Glasflächen verfügen und eine angenehme, offene Atmosphäre ausstrahlen. Überwiegend Unternehmen aus der Region werden die Bauarbeiten ausführen. Die Beheizung erfolgt umweltfreundlich durch das sich in unmittelbarer Nähe befindliche Biomasseheizwerk. Fertigstellungstermin ist Juni 2016, anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Fill Maschinenbau. 

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarktführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 600 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2013 erzielte das Unternehmen knapp 115 Mio. Euro Umsatz.

 

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at

 

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kommhaus 

Altausseer Straße 220 

8990 Bad Aussee, Austria

Tel.: +43 3622 55344-0

Fax: +43 3622 55344-17 

E-Mail:presse@kommhaus.com

 

Bildtext:

Spatenstich für die nächste Ausbaustufe am Standort von Fill Maschinenbau in Gurten.
Mit einem Investitionsvolumen von 16 Millionen Euro wird in der Bauzeit von zwei Jahren ein hochmodernes Innovations- und Kundencenter für Mechatronik entstehen.

 

Foto:

Fill Maschinenbau

 

pafillinnovations_undkundencenter.doc Fill baut Innovations- und Kundencenter
fotopafillinnovations_undkundencenter.jpg Foto Fill baut Innovations- und Kundencenter