ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

ENERGIEEFFIZIENTE LÖSUNGEN FÜR DIE KUNSTSTOFFINDUSTRIE

Fill Maschinenbau Mediaservice Oktober 2015


Industrie/Maschinenbau/Kunststoff/Messe


Energieeffiziente Lösungen für die Kunststoffindustrie


Fill Maschinenbau begeistert auf der FAKUMA mit umfassender Produktpalette – von der Prozessentwicklung bis zur Qualitätskontrolle

 

Forschen, Testen, Industrialisieren. So entsteht Neues. Oft auch Revolutionäres. Neuartige Fertigungsprozesse für ökoeffiziente Leichtbauapplikationen stehen im Fokus der FOX Velution GmbH, der jüngsten Ausgründung der Fill-Gruppe. Als anwendungsorientierter Dienstleister für Materiallieferanten und Formteilproduzenten entwickelt und realisiert FOX Velution integrierte Verfahren für Werkstoffverbunde – von der Grundidee über ihre praktische Evaluierung bis hin zur Serienumsetzung. Auf der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung vom 13. bis 17. Oktober 2015 in Friedrichshafen kamen zahlreiche Besucher in die FILL PLASTIC WORLD und diskutierten und inspirierten sich gegenseitig über neue Ansätze.

 

Friedrichshafen/Gurten, 30. Oktober 2015Innovative Technologien für energieeffiziente Produktionslösungen, neuartige Fertigungsprozesse für ökoeffiziente Leichtbauapplikationen und modernste Methoden für die Qualitätsprüfung und Produktionssteuerung – Fill präsentierte auf der Fachmesse FAKUMA das gesamte Spektrum der modernen Be- und Verarbeitung von Kunststoffen. Von der Prozessentwicklung bis zur Qualitätskontrolle perfekt aufeinander abgestimmt. Als Komplettanbieter und Systemintegrator bieten die österreichischen Maschinenbauexperten die international besten Lösungen für die Automotive-, Aerospace- und Energieindustrie.

 

Von der Grundidee bis zur Serienumsetzung

Der jüngste ,Spross´ der Fill-Gruppe, die FOX Velution GmbH mit Sitz in Nürnberg, hat sich auf die Entwicklung und Umsetzung neuartiger Fertigungsprozesse für ökoeffiziente Leichtbauapplikationen spezialisiert. Für intelligent funktionalisierte Materialkombinationen sind stets integrierte Verfahren erforderlich, um Energieverbrauch, Handling- bzw. Positionieroperationen und Fügevorgänge auf ein technisch wie wirtschaftlich sinnvolles Minimum zu reduzieren. Bevor solche Konzepte jedoch für die Großserienfertigung nutzbar sind, ist intensiver Entwicklungsaufwand erforderlich. Als anwendungsorientierter Dienstleister für Materiallieferanten und Formteilproduzenten entwickelt und realisiert FOX Velution integrierte Verfahren für Werkstoffverbunde – von der Grundidee über ihre praktische Evaluierung bis hin zur Serienumsetzung. Die beiden Geschäftsführer, Dipl.-Ing. (FH) Mirjam Lucht und Dipl.-Ing. Jörg Vetter, informierten auf der FAKUMA über die Arbeitsprinzipien ,Material on Demand´, ,Open Innovation´ und ,Best Experience Approach´ und luden die Fachbesucher zur Diskussion und zur gegenseitigen Inspiration über neue Ansätze in die ‚FILL PLASTIC WORLD‘ ein.

 

Schweizer Präzision und österreichisches Automatisierungs-Know-how

Gemeinsam mit der Isotherm AG entwickelte Fill eine innovative Steuerung auf Basis der neuen Siemens TIA Technologie. Diese Dosiertechnik ermöglicht höchste Dosiergenauigkeiten sowie geringe Schussmengen bei der Verarbeitung von Füllstoffen. „Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, für sie spezifische, exakt auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Versuche bei uns im Haus durchzuführen. So können wir gemeinsam innerhalb kurzer Zeit eine maßgeschneiderte Lösung erarbeiten“, erklärt Wilhelm Rupertsberger, Leiter des Kompetenz Centers Kunststoff bei Fill den Kundennutzen.

 

Industrielle Bildverarbeitung

„Der Schlüssel für höhere Produktivität, mehr Effizienz sowie lückenlose Qualitäts-sicherung sind intelligente Bildverarbeitungssysteme“, sagt Wilhelm Rupertsberger. Mit dem Tochterunternehmen weitblick systems verfügt Fill über ausgewiesene Experten, die neue Technologien in den Bereichen industrielle Bildverarbeitung und Software Engineering entwickeln. Anlagenintegriert werden diese Systeme für unterschiedliche Überwachungsaufgaben eingesetzt. Lage-, Typenerkennung, Vollständigkeitsprüfung und Qualitätskontrolle können so zu 100 Prozent verlässlich durchgeführt werden. Die dafür notwendige spezielle Software wird von weitblick-Spezialisten selbst entwickelt. Dies erlaubt den Bildverarbeitungs-Experten, rasch und effizient auf die individuellen Kundenanforderungen einzugehen sowie individuelle Lösungen zu entwickeln.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 650 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2014 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von 120 Mio. Euro.

 

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kommhaus

Altausseer Straße 220

8990 Bad Aussee, Austria

Tel.: +43 3622 55344-0

Fax: +43 3622 55344-17

E-Mail:presse@kommhaus.com


Bildtext:

Auf der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung FAKUMA in Friedrichshafen kamen zahlreiche Besucher in die FILL PLASTIC WORLD, diskutierten und inspirierten sich gegenseitig über neue Ansätze.


Foto:
Fill Maschinenbau (frei)

 

energieeffizienteloesungenfuerdiekunststoffindustrie.doc Energieeffiziente Lösungen für die Kunststoffindustrie
fillfakuma2015.jpg Fill Fakuma 2015