ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
facebook twitter linkedin instagram pinterest blogspot youtube xing wikipedia karriere.at
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

DIE VERSCHMELZUNG VIRTUELLER UND REALER PROZESSE

Industrie/Maschinenbau/Innovation

 

Die Verschmelzung virtueller und realer Prozesse

Virtuality meets Reality – Siemens präsentierte die neue Steuerungsgeneration SINUMERIK ONE im Fill Future Dome. Als einer von wenigen Entwicklungspartnern weltweit war Fill maßgeblich an diesem Projekt beteiligt.

 

Am 4. und 5. März 2020 fanden die Sinumerik Info-Tage im Fill Future Dome in Gurten, Oberösterreich statt. Dabei wurde das zukunftsweisende CNC-System für hochproduktive Werkzeugmaschinen rund 90 Fachbesuchern im Detail vorgestellt. Im Rahmen von Live-Präsentationen erlebten sie aus erster Hand, wie Produktivität gesteigert wird und das Zusammenspiel von virtueller und realer Welt in der Praxis funktioniert.

 

Gurten, 9. März 2020 SINUMERIK ONE, unter diesem Namen hat Siemens eine völlig neue Generation der Werkzeugmaschinensteuerung entwickelt. Als langjähriger Innovationspartner wurde Fill eingeladen, diese neueste Steuerungsgeneration zu pilotieren. In nur acht Monaten Entwicklungszeit gelang es den oberösterreichischen Maschinenbauexperten, die Steuerung inklusive Bedienkomponenten im Fill Bearbeitungszentrum syncromill h zu implementieren. Das Highlight der Entwicklung ist die Realisierung des nativen digitalen Zwillings. Dieser ermöglicht schon im Vorfeld des Produktionsablaufs Tests und Optimierungen der Softwarearchitektur. Das führt zur massiven Produktivitätssteigerung der Maschinen und Anlagen. SINUMERIK ONE ist weit mehr als eine leistungsfähige Hardware-Innovation. Durch den digitalen Zwilling ist sie das Schlüsselelement für die digitale Transformation und hilft, Arbeitsprozesse vollständig virtuell zu simulieren und zu testen.

 

Internationale Beteiligung

23 international führende Maschinenbauunternehmen nahmen am Siemens Projekt SINUMERIK ONE teil. Von nur zwei Unternehmen aus Österreich kam Fill dabei eine Schlüsselrolle zu. In acht Monaten Entwicklungszeit wurde die neue Steuerung in eine Bearbeitungsmaschine syncromill h implementiert. Diese Entwicklung führte zur Realisierung des nativen digitalen Zwillings, eine virtuelle Maschine, die schon im Vorfeld die realen Produktionsabläufe optimiert. Dieser digitale Zwilling ermöglicht vom Konzept bis zum fertigen Prozess eine Erhöhung der Maschinen- und Anlagenproduktivität bereits vor der realen Fertigung. Durchgängige Digitalisierung über den kompletten Lebenszyklus und schnellere Reaktionszeiten bei steigender Variantenvielfalt und kürzeren Produktionszeiten werden dadurch mit der neuen Steuerungsgeneration SINUMERIK ONE ermöglicht.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 920 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 169 Millionen Euro.


Bildtext:

Siemens präsentierte die neue Steuerungsgeneration SINUMERIK ONE vor 90 Fachbesuchern im Fill Future Dome. Als einer von wenigen Entwicklungspartnern weltweit war Fill maßgeblich an diesem Projekt beteiligt.


Fotos (frei): 

Fill Maschinenbau

dieverschmelzungvirtuellerundrealerprozesse_de.doc Die Verschmelzung virtueller und realer Prozesse
bildtext_de.doc Bildtext
fill_sinumerik_one_bild1.jpg Sinumerik One - Bild 1
fill_sinumerik_one_bild2.jpg Sinumerik One - Bild 2