ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

BLICK IN DIE GIESSEREITECHNIK DER ZUKUNFT

Industrie/Maschinenbau/Gießereitechnik/Messe


Blick in die Gießereitechnik der Zukunft

Mit der Fill Foundry World läuten die oberösterreichischen Maschinenbauexperten eine neue Ära ein: Präsentation auf der Euroguss 2018

 

Smarte Automatisierungslösungen für den gesamten Gießereiprozess präsentierte Fill Maschinenbau vom 16. bis 18. Jänner auf der führenden Fachmesse Euroguss 2018 in Nürnberg. Die intelligente Verkettung der Prozesse und automatisierten Produktionsanlagen ergeben ein robustes und hocheffizientes Produktionssystem. In den Bereichen Leichtmetalle und Stahlguss werden sämtliche Produktionsschritte abgedeckt. Vom Gießen, Kühlen, Entkernen, Vorbearbeiten, Testen bis zur Endbearbeitung. Perfekt aufeinander abgestimmt werden Synergien genutzt und hochwertige Gussteile auf wirtschaftliche Weise produziert.

 

Nürnberg/Gurten, 25. Jänner 2018 Downsizing, Gewichts- und Abgasreduktion, CO2-Ausstoß, das sind wesentliche Punkte in der modernen Gießereitechnik. „Wir optimieren die Prozesse und entwickeln neue Technologien, die überzeugende Resultate liefern und höchste Wirtschaftlichkeit und Prozessstabilität im harten Gießereialltag gewährleisten“, erklärt Thomas Rathner, Leiter des Kompetenz Centers Gießereitechnik bei Fill.

 

Low pressure caster b 

Am Fill Messestand wurde bei der Euroguss vom 16. bis 18. Jänner in Nürnberg die Niederdruckgießmaschine low pressure caster b vorgestellt. Diese wird auch als Basismaschine zum Gegendruckgießen eingesetzt. Mehr Aufspannfläche und Hub bei geringer Baugröße zeichnen diese Innovation aus. Einfaches Handling sowie eine ergonomische und servicefreundliche Instandhaltung sind weitere Vorteile. Gemeinsam mit einem vollautomatisierten Shuttlesystem zum Wechseln des Ofens und der Werkzeuge ergibt die von Fill weiterentwickelte Technik ein hocheffizientes Produktionssystem.


Digital Products

Ein weiteres Highlight war die Präsentation der vom Fill Expertenteam vorangetriebenen Digitalisierung. Ein bemerkenswerter Schritt Richtung Industrie 4.0 ist die komplette Vernetzung der Maschinen mit der Softwareplattform machine workflow und die Visualisierung der Produkt- und Produktionsdaten mit der neu entwickelten App für IOS und Android Betriebssysteme.

 

Dialog verbindet

An allen drei Messetagen herrschte reges Treiben am Fill Messestand 123 in Halle 7A. In entspannter Atmosphäre wurden die Neuigkeiten der Fill Foundry World vorgestellt und über die gesamte Wertschöpfungskette in der Gießereiindustrie diskutiert. Viele internationale Kunden, Partner und Freunde des Hauses nützten die Gelegenheit, mit den Fill Experten in Kontakt zu treten und sich direkt über die aktuellen Entwicklungen und innovativen Systeme auszutauschen.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus.

Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und rund 800 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2017 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von rund 160 Millionen Euro.


Bildtext:

Mit der Fill Foundry World läutet Fill Maschinenbau eine neue Ära in der Gießereitechnik ein: Präsentation auf der Euroguss 2018 (16. bis 18. Jänner in Nürnberg)


Foto:

Fill Maschinenbau

filleuroguss.doc Blick in die Gießereitechnik der Zukunft
fill_euroguss2018_bild.jpg Fill Euroguss 2018