ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
facebook twitter linkedin instagram pinterest blogspot youtube xing wikipedia karriere.at
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE
Ultraschallprüfanlage mit Roboter

AUTOMATION ALS WACHSTUMSBESCHLEUNIGER

Fill Maschinenbau Mediaservice Oktober 2013

 

Industrie/Maschinenbau/Composites/Messe

 

Automation als Wachstumsbeschleuniger

Industrialisierung der Fertigungsprozesse ermöglicht kostengünstige Produktion von Faserverbundbauteilen: Fill demonstriert geballtes Know-how auf der Composites Europe 2013.

 

Fill automatisiert die CFK-Verarbeitung und ermöglicht somit die höchst wirtschaftliche Serien-Produktion: Auf der internationalen Fachmesse Composites Europe vom 17. bis 19. September in Stuttgart präsentierte das oberösterreichische Unternehmen die präzise Verarbeitung modernster Verbundwerkstoffe. Schnell, flexibel und kostengünstig.  

 

Stuttgart/Gurten, 02. Oktober 2013 „Mit ausgereiften Hightech-Lösungen entlang der gesamten Produktionskette begleiten wir unsere Kunden auf dem Weg zur Serienfertigung. Das Echo der internationalen Besucher der Composites Europe 2013 war hervorragend“, berichtet Wilhelm Rupertsberger, Leiter des Kompetenz Centers Kunststoff bei Fill. Die rege Nachfrage zeigte, dass der Bedarf an Leichtbaustrukturteilen aus CFK weiter im Steigen begriffen ist. Vor allem in der Flugzeugindustrie, bei Karosserie-Bauteilen für Autos oder in der Fertigung von Rotorblättern für Windenergie findet CFK zunehmend Verwendung. Die positiven Eigenschaften der Materialien sprechen für sich: leichter im Gewicht, sparsamer im Treibstoffverbrauch, freundlicher in der Schadstoffbilanz. „Bei unseren Composite-Produktionsanlagen dominieren große wirtschaftliche Vorteile. Der Mehrwert für die Kunden ist offenkundig“, so Wilhelm Rupertsberger.

 

Fiber und Preforming

Ein weiteres Highlight am Fill Messestand waren auch die auf dem Prepreg-Legesystem speedlayer basierenden Legeanlagen für besonders breite trockene Fasern. Die Integration und Automation von effektiven Cuttersystemen für die Produktion von Faserhalbzeugen eröffnet neue Möglichkeiten im Bereich Fiber und Preforming. Der neu entwickelte, robotergesteuerte 3 D Cutter wird mit einer Standard Sinumerik 840 D geliefert.

 

Hochvolumenfertigung von Composite-Teilen

Wirtschaftlichkeit und Qualität stehen bei allen Fill Maschinen und Anlagen im Fokus. Das jüngste Beispiel wurde auf der Composites Europe in Stuttgart vorgestellt. Für den Bereich Thermoplaste wurden mit ENGEL, dem Weltmarktführer von Spritzgussmaschinen, integrierte Systeme für die Hochvolumenfertigung von Composite-Teilen entwickelt. Die innovative Systemlösung überzeugt durch enorme Produktivität und Robustheit.

 

Corporate Data

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie sowie für Ski- und Snowboard-Produktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarktführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet. Der Betrieb wird seit 1987 als GmbH geführt, wurde 1997 ISO 9001 zertifiziert und beschäftigt mehr als 590 Mitarbeiter/-innen.

 

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at

 

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

 

Kommhaus

Altausseer Straße 220

8990 Bad Aussee, Austria

Tel.: +43 3622 55344-0

Fax: +43 3622 55344-17

E-Mail:presse@kommhaus.com

 

Bildtext:

Fill Ultraschallprüfanlage mit Roboter.

 

Foto: Fill Maschinenbau

pa_comp_d.doc Automation als Wachstumsbeschleuniger
pa_comp_foto.jpg Automation als Wachstumsbeschleuniger