ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
facebook twitter linkedin instagram pinterest blogspot youtube xing wikipedia karriere.at
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT PRESSE

75 JAHRE UNICEF: FILL MACHT BLAU FÜR KINDER IN NOT

Industrie/Maschinenbau/Wirtschaft/Soziales

 

75 Jahre UNICEF: Fill macht blau für Kinder in Not

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens von UNICEF erstrahlen heuer Gebäude, Gemeinden und Unternehmen in blauem Licht, um die Rettung für Kinder in Not zu sein.

 

75 Jahre UNICEF – ab dem 20. November 2021, dem internationalen Tag der Kinderrechte, bis zum 75-jährigen Gründungstag von UNICEF am 11. Dezember 2021, machen blaue Lichtinstallationen österreichweit auf Kinderrechte aufmerksam. Das Maschinenbau-Unternehmen Fill unterstützt diese Aktion.

 

Gurten, 22. November 2021 – Als weithin sichtbares Zeichen für Kinderrechte werden zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Gebäude blau beleuchtet, um die Aufmerksamkeit für die Not von Millionen Kindern weltweit zu erhöhen. Auch die Fill Gesellschaft m.b.H. setzt sich für die Rechte von Kindern ein und unterstützt den Aufruf von UNICEF Österreich für Kinder in Not. Die spektakuläre Future Tube wird aus diesem Grund am 22. November 2021 blau beleuchtet werden. „Indem wir unsere Verbindungsbrücke Future Tube in Szene setzen, sprechen wir uns klar dafür aus, dass die Rechte von Kindern über allem stehen“, erklärt Andreas Fill, CEO von Fill Maschinenbau.

 

Im Dienst der guten Sache

Seit 75 Jahren setzt sich UNICEF, das KInderhilfswerk der Vereinten Nationen, weltweit für Kinder in Not ein, ohne Wenn und Aber. „Um die Welt für jedes Kind etwas besser zu machen, gilt unser herzlicher Dank all jenen, die unsere Arbeit unterstützen und sich für Kinder und ihre Rechte stark machen. Mehr denn je sind im Schatten der Coronapandemie Hunger, Krankheit und eingeschränkte Bildungsmöglichkeiten weltweit eine tägliche Herausforderung für Millionen Kinder und ihre Familien. Es gibt daher mehr zu tun denn je“, betont Christoph Jünger, Geschäftsführer des Österreichischen Komitees für UNICEF.


Als Unternehmen helfen

Als UNICEF Partner setzen Unternehmen ein deutliches Zeichen für eine bessere Zukunft. Nur durch Zugang zu einer medizinischen Basisversorgung können sich Kinder gut entwickeln und regelmäßig die Schule besuchen. UNICEF erneuert Infrastruktur, liefert Hilfsgüter und bringt Innovationen ins Feld. Regierungen schätzen die Expertise des UN-Kinderhilfswerks. Aus diesem Grund kann die Lage der Kinder auf Gesetzesebene verbessert werden. UNICEF hilft nicht nur einzelnen Kindern, sondern ganzen Regionen und Ländern. Zahlreiche namhafte Unternehmen schließen sich der Aktion „Prominente und Wahrzeichen machen blau“ an, spenden für die gute Sache und lassen ihre Gebäude in Blau erstrahlen.

 

UNICEF – seit 75 Jahren auf der ganzen Welt für Kinder im Einsatz

UNICEF, setzt sich in mehr als 190 Ländern und Territorien für jedes Kind weltweit ein. Die Organisation arbeitet effizient, transparent und nachhaltig für das Überleben und Wohlergehen jedes Kindes. Das Kinderhilfswerk finanziert sich ausschließlich durch freiwillige Beiträge und wird in Österreich durch das Österreichische Komitee für UNICEF vertreten. Seit 1962 setzt sich UNICEF Österreich für Kinder ein – im Ausland wie im Inland. Um die Arbeit erfolgreich fortsetzen zu können, bedarf es größtmöglicher Unterstützung durch Gesellschaft und Wirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter unicef.at/machmablau und unicef.at/jetzt.

 

Corporate Data Fill

Fill ist ein international führendes Maschinenbau-Unternehmen mit Sitz in Gurten, Oberösterreich. Mit komplexen Hightech-Anlagen und individuellen Lösungen für die produzierende Industrie der Bereiche Metall, Kunststoff und Holz macht Fill seine Kunden zu den besten ihrer Branche. Die Automobil-, Luftfahrt-, Sport- und Bauindustrie profitiert von den Kompetenzen von Fill. Seit der Gründung im Jahr 1966 zeichnet sich das Unternehmen durch enorme Innovationskraft, Werteorientierung und beste Arbeitsplätze aus. „Wer die beste Lösung sucht, entwickelt gemeinsam mit Fill seine Zukunft“, ist die Leitidee der mehr als 950 Mitarbeiter. „Wir sind 1! We are one!“ ist ihre Vision und steht für die Gemeinschaft im Team sowie mit Kunden, Lieferanten und Partnern. Das Unternehmen befindet sich zu 100 Prozent in Familienbesitz und wird von Andreas Fill (CEO), Martin Reiter (CSO), Alois Wiesinger (CTO) und Günter Redhammer (COO) geführt. 2020 erzielte Fill einen Umsatz von rund 144 Millionen Euro.


Bildtext:

„Indem wir unsere Verbindungsbrücke Future Tube in Szene setzen, sprechen wir uns klar dafür aus, dass die Rechte von Kindern über allem stehen“, bricht Andreas Fill, CEO von Fill Maschinenbau eine Lanze für Kinderrechte.


Foto:

Fill Maschinenbau (frei)

unicefwird75.doc Unicef wird 75
unicefwird75_bildtext.docx Bildtext
foto_fillfuturetube.jpg Foto Fill Future Tube