NEWS

Fill & Fischer

Der Anfang der Ski-Geschichte

Warum die ganze Welt auf Fill abfährt.

1966 gründete der gebürtige Südtiroler Josef Fill im Innviertel ein kleines Schlosserei-Unternehmen. Neugier, Einfallsreichtum und die Fähigkeit, technische Lösungen für abstrakte Herausforderungen zu entwickeln, haben Fill zu einem global agierenden Technologieunternehmen gemacht. Eine Firmengeschichte, die sich mit einer einzigen Episode perfekt erklären lässt: der Tag, an dem Josef Fill und Josef Fischer die Skiindustrie revolutioniert haben.

Als Chef einer kleinen Schlosserei war Josef Fill zunächst nicht wählerisch, er freute sich über jeden Auftrag der regionalen Firmen. Die besondere Problemlösungsfähigkeit des Unternehmers hat sich schnell herumgesprochen, und so kam eines Tages der Anruf von Josef Fischer, dem Skiproduzenten: 

"Herr Fill, wir brauchen eine Skimaschine, die der Technik und Technologie unserer Zeit weit voraus ist."
//Kommerzialrat Josef "Pepi" Fischer († 26. August 2020),
Sohn des Firmengründers und Eigentümer der Fischer Sports GmbH

Denn Ski von Hand herzustellen, war ein mühsames Unterfangen, das musste schneller und einfacher gehen. Für Josef Fill war klar: "Das machen wir!" Und so kam es, dass er 1970 in seinem Unternehmen eine automatische Skiproduktionsmaschine für Fischer entwickelte: eine Schleifmaschine für die Lauf- und Oberflächen. Es war der Beginn einer langjährigen Freundschaft – noch heute ist Josef Fill im Aufsichtsrat der Fischer Sports GmbH tätig – und der Anfang einer Revolution.

Laufend wurde die Technologie verbessert, die Effizienz und Genauigkeit gesteigert, womit auch der Bekanntheitsgrad in der Skiindustrie und damit der Kundenstock stetig wuchs. Mittlerweile produzieren alle namhaften Skihersteller wie z. B. Fischer, Head, Völkl, Atomic, Blizzard, Stöckli, Kästle, K2, Madshus, Rossignol, Elan & Co. auf Fill Maschinen jährlich 3,5 Millionen Paar Alpinski, 1,5 Millionen Paar Langlaufski und 1,2 Millionen Snowboards. Jeder Skisportler dieser Welt, vom Hobbysportler bis zum Rennfahrer, fährt vom ersten bis zum letzten Schwung auf Skiern, die auf Anlagen von Fill gefertigt wurden. Auf Anlagen, deren Ursprung in einem Gespräch zweier Innviertler Unternehmer liegt. Ein Gespräch, das Fill letztendlich zum Weltmarktführer in diesem Bereich gemacht und den ersten Absatz der Innovationsgeschichte des Unternehmens geschrieben hat.

Josef Fill, ein Unternehmer mit Visionen, Politiker und das Vorbild von über 950 Mitarbeitern, wusste schon damals, dass es wichtig sei, offen für Neues zu sein und auf spezielle Kundenwünsche einzugehen. 

Er hat uns gezeigt, dass es für jede Anforderung und Aufgabe eine optimale Lösung gibt. Unsere Mission "Wer die beste Lösung sucht, entwickelt gemeinsam mit Fill seine Zukunft" wurde damals begründet und wird bis heute gelebt. 

"Ich habe immer auch auf unsere eigenen Leute vertraut. Verlässliche Mitarbeiter, meine Frau und meine Familie haben am Erfolg von Fill und an der Entwicklung beigetragen. Darüber bin ich sehr dankbar. Der nächsten Generation wünsche ich viel Erfolg."

Landesrat a.D. KommR Josef Fill,
Gründer der Fill Gesellschaft m.b.H.

Weitere Fill-Geschichten