ENGLISH   |   HOME  |  KONTAKTFORMULAR  |  IMPRESSUM  |  PRESSE  |  SITEMAP  |  LOGIN
facebook twitter linkedin instagram pinterest blogspot youtube xing wikipedia karriere.at
< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT FILL / NEWS

ORGANISATION 2020+

GÜNTER REDHAMMER Geschäftsführer Logistik & Produktion, COO (Chief Operating Officer)

Seit rund 30 Jahren ist Günter Redhammer (45) bei Fill tätig und hat in dieser Zeit viele Stationen erfolgreich durchlaufen: vom Maschinenbauer, Arbeitsvorbereiter und Abteilungsleiter bis hin zum Geschäftsführer. Die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens verlief analog mit seiner persönlichen Karriere. Er war maßgeblich an der Einführung des heute geltenden ERP (Enterprise Ressource Planning) sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Ablaufprozesse im Unternehmen beteiligt. Die Fachgebiete Logistik und Produktion sind seit Jahren sein Kernthema. Als wichtige Motivation für die neue Herausforderung als COO bezeichnet Günter Redhammer die Tatsache, dass bei Fill ständig Neues entwickelt wird und das Unternehmen immer am Puls der Zeit agiert. Die organisatorische Neuaufstellung des gesamten Logistik- und Produktionsbereichs ist eines seiner zentralen Vorhaben in der neuen Position. Weitere Schwerpunkte liegen in der Integration der E-Produktion und E-Arbeitsvorbereitung sowie der Neuausrichtung der gesamten

Supply-Chain, vom Einkauf bis hin zur Arbeits vor bereitung. Die Lehrlings- und Facharbeiterausbildung der Zukunft ist Günter Redhammer ein besonders wichtiges Anliegen.

Der gelernte Maschinenbauer und Ingenieur ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt mit seiner Familie in Reichersberg.

 

ALOIS WIESINGER Geschäftsführer Mechatronik, CTO (Chief Technology Officer)

Alois Wiesinger studierte Mechatronik an der JKU Linz und Operations Management an der FH OÖ am Campus Steyr. Seit 2007 ist er bei Fill als Konstrukteur, Steuerungs- und Hochsprachenprogrammierer, Produktentwickler, Innovationsmanager, Digitalisierungsbeauftragter und Leiter der Technik erfolgreich im Einsatz.

Auf die Gestaltungsmöglichkeiten im mechatronischen Engineering freut er sich in seiner neuen Position besonders. Mechatronik ist für Alois Wiesinger nicht nur ein technischer, methodischer Ansatz, sondern auch eine Frage der Unternehmenskultur. Mit transparenter Kommunikation, Förderung von Interdisziplinarität und konsequentem Wissenstransfer möchte er einen Führungsstil leben, der dem Bereichs- und Abteilungs denken entgegenwirkt. Für ihn ist das gemeinsame Systemverständnis der Maschinen und Anlagen im Projektteam ein zentrales Thema. „Dazu braucht es eine transparente Abbildung der interdisziplinären Entwicklungsabhängigkeiten im mechatronischen Kontext. Eine Neu- und Weiterentwicklung der richtigen Methoden und Softwaretools wird bei der Umsetzung nötig sein“, so Alois Wiesinger. Als Beispiele nennt er das Anforderungs-, Varianten-, Änderungs- und Stücklistenmanagement, die sich nahtlos in die mechatronische System- und Methodenlandschaft von Fill einfügen müssen.

Der 40-jährige Vollblut-Mechatroniker lebt mit seiner Lebensgefährtin in Oberösterreich.

 

Foto:

Fill Maschinenbau

 

Bildtext:

CEO Andreas Fill (Mitte) mit Alois Wiesinger, CTO, und Günter Redhammer, COO (von links)